Boris Faust

Boris Faust

Boris Faust studierte Viola bei Prof. Matthias Buchholz in Köln und bei Prof. Kim Kashkashian in Freiburg. 1994 Abschlussdiplom an der Musikhochschule Freiburg, danach Konzertexamen bei Prof. Hatto Beyerle in der Soloklasse der Musikhochschule Hannover. Er ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe, u.a. in England beim Lionel-Tertis-Wettbewerb und in Italien beim Vittorio-Gui-Wettbewerb sowie beim Wettbewerb der Deutschen Industrie. 1992 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs. Als Solist unternahm er zahlreiche Konzerte und Einspielungen mit verschiedenen Orchestern, u.a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Heilbronner Kammerorchester; als gefragter Kammermusiker konzertierte er auf Festivals wie dem Edinburgh-Festival, dem Kronberg-Festival, dem Festival St. Gallen u.v.a. mit namhaften Solisten wie Boris Pergamenschikow, Andras Schiff, Kim Kashkashian, Rainer Kußmaul. Des weiteren wirkte er bei den Bayreuther Festspielen mit. Seit 1997 ist Boris Faust 1. Solobratschist der Bremer Philharmoniker und in gleicher Position gern gesehener Gast der Hamburger Philharmoniker. Er lehrt an der Hochschule für Künste Bremen.

zurück zur Homepage von Franck-Thomas Link